„Das Leben muss man ein ganzes Leben lang lernen. Und was vielleicht noch mehr erstaunen mag, ein Leben lang muss man das Sterben lernen.”
Seneca

SITZWACHE ROTTWEIL e.V.

 

Wir sind eine Gruppe von Frauen und Männern und begleiten schwerkranke und sterbende Menschen, unabhängig von Alter, Krankheit, Religion oder Staatsangehörigkeit.

Wir sind überkonfessionell, freiwillig und ehrenamtlich tätig und unterliegen der Schweigepflicht.

Wir besuchen und begleiten Schwerkranke und Sterbende in Rottweil und seinen Umlandgemeinden in Alten- und Pflegeheimen, im Krankenhaus sowie in Privathaushalten.

Wir wurden sorgfältig auf die Begleitung von schwerkranken und sterbenden Menschen vorbereitet und nehmen regelmäßig an Fortbildungen durch Fachkräfte teil.

Wir sind Mitglied im Hospiz- und PalliativVerband Baden-Württemberg.


UNSERE MOTIVATION

Gott liebt jeden Menschen und gibt ihm seine Würde. In den vielfältigen Beziehungen zu anderen Menschen während unseres ganzen Lebens sind wir darauf angewiesen, dass diese Würde geachtet wird.

Sterben bedeutet Abschied nehmen von Menschen und von Dingen, die einem während der Lebenszeit lieb und wichtig geworden sind. Wir neigen dazu, das Sterben aus unserem Leben zu verdrängen. Immer mehr Menschen sterben deshalb vereinsamt. Angesichts des nahenden Todes ist die begleitende Nähe eines Mitmenschen ein Zeichen, dass Gottes Liebe uns auch im Sterben trägt.

So möchten wir Menschen, die es sich wünschen unterstützen und begleiten, dass sie ihr Leben in ganz persönlicher Weise und in Würde abschließen können.


UNSER TUN

Wenn wir gerufen werden, kommen wir und lösen uns am Bett des Schwerkranken ab. Jedoch ersetzen wir kein Pflegepersonal und leisten keine hauswirtschaftlichen Hilfen. Wir können und wollen die Zuwendung durch Angehörige und Freunde nicht ersetzen, aber wir können diese entlasten.

Leiten lassen wir uns vom Einfühlungsvermögen in die Person des Schwerkranken und seine Situation. Wir versuchen herauszufinden, was er in diesem Augenblick braucht und was der Würde dieses Menschen entspricht. Ob wir still am Bett sitzen, kleine Handreichungen tun, die Hand halten, zuhören oder sprechen, einen Liedvers singen, ein Gebet sprechen, ein Bild betrachten,.....

Für all das gibt es keine festen Regeln, nach denen wir handeln. Die Bedürfnisse des Schwerkranken sollen wegweisend für unser Tun sein.


UNTERSTÜTZEN SIE UNS

Indem Sie unsere ehrenamtlichen Dienste mit guten Gedanken, Gebeten und Aufgeschlossenheit

begleiten. Wenn Sie sich selbst in den Dienst von schwerkranken und sterbenden

Menschen stellen wollen, wenden Sie sich bitte zur vorherigen Kontaktaufnahme an die Sprecherin

unserer Gruppe Frau Ursula Deiber, Telefon 0741/3489901

Unser Spendenkonto lautet: IBAN DE 34 6425 0040 0000 0556 39.


AKTUELLES

Beeindruckender Vortrag zum 30jährigen Jubiläum der Sitzwache Rottweil e.V.

 

Ein Blick sagt mehr als tausend Worte – die Faszination der Körpersprache. Zu diesem Vortrag hatte die Sitzwache Rottweil e.V. in Kooperation mit dem Ambulanten Hospizdienst Rottweil und der Kath. Erwachsenenbildung Rottweil eingeladen. Anlass war das 30-jährige Jubiläum der Sitzwache sowie 25 Jahre Ambulanter Hospizdienst. Begeistert über die gute Resonanz konnte die Sprecherin Ursula Deiber über 80 Zuhörer im Gemeindezentrum Auferstehung Christi begrüßen, viele aus befreundeten Hospiz- und Trauergruppen benachbarter Orte, aber auch einfach am Thema Interessierte. Und das Kommen hatte sich wirklich gelohnt. Die sehr engagierte Theologin und Psychologin Dr. Beate Weingardt verstand es, den Zuhörern das Thema gespickt mit vielen praktischen Beispielen und Bildern sehr anschaulich und humorvoll nahezubringen. Sie erläuterte, dass die Körpersprache, die meist unbewusst geschieht, aus verschiedensten Faktoren besteht: Haltung, Bewegung, Sprechweise, Gestik, Augen und Distanzverhalten. Die Erklärung der sieben Grundregeln der Körpersprache sowie die fünf wichtigsten Bereiche der Körpersprache rundeten diesen anschaulichen Vortrag ab. Wer es nicht zu eilig hatte, nach Hause zu kommen war noch herzlich eingeladen, auf die Jubiläen anzustoßen und sich über das Gehörte auszutauschen.

 

 


TERMINE

Intern treffen wir uns am Samstag, den 03. Dezember 2022 ab 16:00 Uhr zu unserer Adventsfeier.

Unser nächstes öffentliches Treffen findet am 16. Januar 2023 um 19:30 Uhr statt. Wenn sie Interesse an unserer Arbeit oder an einer Mitarbeit haben, sind Sie herzlich zu unseren Treffen eingeladen. Melden sie sich einfach kurz telefonisch bei einem unserer Mitglieder.

Wir wünschen Ihnen eine besinnliche Adventszeit!




 

BILDERGALERIE


 

KONTAKTADRESSEN

Einsatzleitung:

Helga Göggel Tel. 0741 23142
Vertretung: Ursula Deiber 0741 3489901

Sprecherin:

Ursula Deiber | Kohlplatzstraße 8 | 78628 Rottweil
Tel. 0741/3489901 | info(at)sitzwache-rottweil.de
www.sitzwache-rottweil.de